Stadtkapelle Eppingen mit erfreulichen Ergebnissen

Bei der Mitgliederversammlung der Stadtkapelle am 26. Januar präsentierte der Verein den Mitgliedern sehr zufriedenstellende Ergebnisse. Sowohl musikalisch als auch wirtschaftlich stellte das vergangene Jahr ein voller Erfolg dar. Auch im kommenden Jubiläumsjahr strebt der Verein große Ziele an.

Zur Mitgliederversammlung im 40sten Jahr der Vereinsgeschichte konnte der Vorsitzende Loris Barth zahlreiche Mitglieder im Tagungsraum des Villa Waldeck begrüßen. Seitens des Verbands war der erste stellvertretende Vorsitzende des Blasmusik-Kreisverbandes Heilbronn, Reinhold Dick, zu Gast, welcher die Ehrungen des Blasmusikverbandes übernahm. Imponiert von den Leistungen der Stadtkapelle, lobte dieser die aktiven und passiven Mitglieder für ihren unermüdlichen Einsatz: „Eppingen ist die Fachwerkstadt mit Pfiff und vor allem die Stadtkapelle sorgt für einen ganz besonderen Pfiff“, so Reinhold Dick.

Nach der Totenehrung ließ man zu Beginn mit einem unterhaltsamen Jahresrückblick das vergangene Jahr Revue passieren. Diesen präsentieren Schriftführer Manfred Neumann und Jugendleiterin Sandra Vischer.

Der Vorsitzende Loris Barth verlas die Worte von Orchesterdirigent Jürgen Luft, der sich krankheitsbedingt entschuldigen ließ. Mit der hervorragenden Teilnahme am Wertungsspiel letzten Jahres habe man gezeigt, dass sehr viel Potential im Orchester steckt. Dies gilt es auch in den kommenden Herausforderungen abzurufen, um sich weiterhin zu verbessern. Der Fokus liegt hierbei aktuell auf der fünften Auflage von „Best of Musicals“ Ende April. Luft bedankte sich bei der Vorstandschaft für die Unterstützung und Zusammenarbeit und betont, dass er sich bei der Stadtkapelle sehr wohl fühlt.

Jugendleiterin Sandra Vischer stellte die wichtigsten Punkte von Jugenddirigent Werner Gerhäuser vor, der sich ebenfalls entschuldigen ließ. Gerhäuser übernahm im Juli 2018 das Jugendorchester. Erster gemeinsamer Auftritt war das Jahreskonzert, bei dem sich die Jungmusiker hervorragend präsentierten. Herausforderung im kommenden Jahr wird es sein, die neuen Musiker aus dem Schülerorchester in das Jugendorchester zu integrieren, da zugleich einige ältere Musiker in das Orchester aufgestiegen sind. Aktuell bereitet man sich für das Jugendkonzert am 10. März vor. Gerhäuser bedankte sich für das entgegengebrachte Vertrauen seitens der Vorstandschaft und freut sich sehr auf die kommenden Aufgaben.

Über die Arbeit in den Schülerorchestern berichtete Schülerorchester-Dirigent Maximilian Blankenhorn. Ende 2018 haben einige Musiker das Juniorabzeichen erfolgreich absolviert und in das Jugendorchester gewechselt. Die Musiker des Schülerorchesters I & II bereiten sich aktuell auf das Jugendkonzert vor. Im November 2019 werden die Musiker des Schülerorchesters II wieder das Juniorabzeichen absolvieren.

Ein positives Haushaltsergebnis konnte der 2. Kassier Maximilian Müller verkünden. Die Kassenprüfer attestierten eine ordnungsgemäße Haushaltsführung, sodass die Kassiere und die Vorstandschaft einstimmig entlastet wurden. Trotz hoher Investitionen – vor allem in Instrumente und die Jugendausbildung - rechnet der Verein aufgrund der zahlreichen Großveranstaltungen für 2019 mit einem leicht positiven Ergebnis. Der Haushaltsplan wurde folglich einstimmig genehmigt.

Neu gewählte Vorstandschaftsmitglieder sind Andrea Müller (2. Kassierin) sowie Jürgen Bender (2. Pressewart). In ihren Ämtern bestätigt wurden Maximilian Blankenhorn (2. Jugendleiter), Felix Pfeffer (2. Notenwart), Nadine Pfefferle (Zeugwartin) und Silke Förster (Vertreterin der Förderer). Kassenprüfer für das kommende Jahr sind erneut Sibylle Ehrenberger und Gerd Schlotzhauer. Die Stadtkapelle bedankt sich bei den scheidenden Vorstandschaftsmitgliedern Maximilian Müller (2. Kassier) und Raymond Vakkers (2. Pressewart) für ihre geleistete Arbeit in der Vorstandschaft.

Zwei besondere Ehrung erhielt Vorsitzender Markus Deuser. Für 40 Jahre aktives Musizieren überreichte ihm der erste stellvertretende Vorsitzende Reinhold Dick die Ehrennadel in Gold mit Diamant und Ehrenbrief sowie die Förderermedaille in Gold mit Diamant und Ehrenbrief für 25 Jahre aktive Tätigkeit in der Vorstandschaft.

Bilder sowie die aktuellen Termine gibt’s auf der Website der Stadtkapelle: www.stadtkapelle-eppingen.de.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.