Alkoholpräventionsworkshop "Klartext reden!" am Hartmanni-Gymnasium

Eppingen: Hartmanni-Gymnasium | Im Rahmen der Initiative „Klartext reden!“, die sich mit dem Thema Alkoholprävention in Familien befasst, fand am 20. November ein Eltern-Informationsabend am Hartmanni-Gymnasium Eppingen statt. Eltern von Schülerinnen und Schülern der Klassenstufen 8, 9 und 10 erhielten von Diplom-Psychologin Susanna Hartmann-Strauss Informationen und Tipps zum Umgang mit Alkohol in der Erziehung.

Eine brennende Frage betraf das Thema Probiererfahrungen unter Aufsicht der Eltern: Die Eltern waren teilweise unsicher, wann und ob es überhaupt OK ist, die Kinder zu Hause einmal probieren zu lassen. Hartmann-Strauss riet dazu, den Konsum – und sei es auch nur ein Schluck – möglichst lange hinauszuzögern. Auf diese Weise gewöhnen sich Jugendliche nicht an den Geschmack.

Auch über den eigenen Konsum machten sich die Eltern Gedanken: Wie kann ich ein gutes Vorbild sein, wenn ich doch selbst gelegentlich Alkohol trinke? In dieser ambivalenten Rolle benötige es klare Erklärungen, die sich jedes Elternteil selbst überlegen müsse, erklärte Susanna Hartmann-Strauss. Wichtig seien frühzeitige, offene Eltern-Kind-Gespräche zum Thema Alkohol, in denen die Eltern ihr Wissen über die Wirkung von Alkohol altersgerecht weitergeben. Hierzu bekamen die Eltern beim Workshop viele nützliche Argumente an die Hand.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.