Familienkrippenfeier mit dem Hirten Simon an Heiligabend in Gemmingen

Zur Familienkrippenfeier waren vor allem Familien mit Kindern eingeladen.
Gemmingen: Katholische Kirche St. Marien | Am Heiligabend fand um 16:00 Uhr eine Familienkrippenfeier in der katholischen Kirche in Gemmingen statt. Vorbereitet und durchgeführt wurde diese vom Team Kinderkirche. Eingeladen waren vor allem Familien mit Kindern.
In der Krippenfeier wurde die Weihnachtsgeschichte „Die vier Lichter des Hirten Simon“ vorgetragen und durch an die Wand projizierte Bilder bildlich dargestellt. In der Geschichte ging es darum, dass Simon, der kleine Hirtenjunge, das Lamm hüten soll. Doch er schläft ein und träumt süß. Als er aufwacht, sieht er, dass das Lamm verschwunden ist. Da reicht ihm der alte Hirte eine Laterne mit vier Kerzen und schickt ihn auf die Suche. In der dunklen Nacht trifft Simon einen Dieb, einen Wolf und einen Bettler. Jedem schenkt er eines seiner Lichter und wird dabei von Mal zu Mal glücklicher. Bald steht er vor einem Stall, in dem er sein Lämmchen und das frisch geborene Jesuskind findet.
Bezugnehmend auf das Licht in der Geschichte bekam jede Familie am Ende der Krippenfeier eine Kerze mit dem Friedenslicht aus Bethlehem mit nach Hause.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.