Jahreshauptversammlung der Young Voices ohne Misstöne

Kurz und reibungslos verlief die durchschnittlich besuchte Jahreshauptversammlung der Young Voices. Nach der Begrüßung durch die 1. Vorsitzende Iris Heß folgten die kurzen Berichte der Schriftführerin Nicole Engert und Kassiererin Lucia Redelstein-Ahrens. Etwas ausführlicher fielen die Rückblicke der beiden Chorleiterinnen aus. Katharina Vorberger, Dirigentin der Kinderchöre, beklagte etwas die aktuelle Personalknappheit. Mit einer Verschiebung der Probezeiten und einer gezielten Werbeaktion in Kindergärten hofft sie auf eine Konsolidierung der drei Kinderchöre. Solche Sorgen plagen Andrea Luz nicht. Die musikalische Chefin der Young Voices beleuchtete in ihrem umfassenden Bericht die Highlights des vergangenen Jahres. Das Fazit der Dirigentin lautete: Das Ensemble hat wieder Großes geleistet und sich erneut weiterentwickelt. Trotzdem würde sich Andrea Luz bei den Männerstimmen und im Sopran über Verstärkung freuen. Als Kassenprüfer konnte Reiner Damovsky gewählt werden. Außerdem wurden u. a. Gundi Zwerenz und Joachim Luz für 15-jährige und Kathrin Scholz für 20-jährige Mitgliedschaft geehrt. Eine besondere Auszeichnung erfuhr Fördermitglied Reinfried Kirchhof für sein außergewöhnliches Engagement der letzten Jahre ehe Iris Heß nach einer starken Stunde die Versammlung beschloss.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.