Kein Abschluss ohne Anschluss - Steigende Ausbildungsquote bei Hauptschulabgängern

Gemminger Hauptschulabsolventen 2019
Während die Akzeptanz von beruflichen Vollzeitschulen,  bei den Gemminger Hauptschulabschlussabsolventen nach wie vor sehr hoch ist, stieg die Anzahl derer, die direkt einen Ausbildungsvertrag abgeschlossen haben. Schulleiter Helmut Thomaier beglückwünschte die 28 Jugendlichen des Neunerjahrgangs zur bestanden Hauptschulabschlussprüfung und bedankte sich bei den Eltern und beteiligten Lehrkräften. Insbesondere die beiden Klassenlehrkräfte Jan Kugler und Tobias Mühling taten in den vergangenen zwei Schuljahren alles, um den Jugendlichen zu einem ordentlichen Abschluss zu verhelfen. Vor allem die Klausurtagung in Form eines mehrtägigen Prüfungscamps unterstützte die Jugendlichen im Schlussspurt vor den schriftlichen Prüfungen.
So konnten neben mehreren Belobigungen auch ein Preis für hervorragende Gesamtleistungen überreicht werden, den die Gemmingerin Anja Kleineisel mit souveränen Noten erreichte. Valmir Zogaj erhielt den von der Kreissparkasse gestifteten Wirtschaftspreis und Jason Kowatsch wurde sowohl mit dem vom Förderverein überreichten Sozialpreis, als auch mit dem Sonderpreis für sein hervorragendes Engagement im Technikteam der Schule geehrt.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.