Neckarsteig Etappe 9: Gundelsheim - Bad Wimpfen

Bisher war es nicht klar, dass der Bussard zu den "Z U G"-Vögeln gehört... Hier der Beweis vom Bahnhof in Bad Friedrichshall
Gundelsheim: Bahnhof | Nachdem bereits im März 2015 die 8. Etappe mit den NaturFreunden Heilbronn unter Leitung von Roland Staiger im strömenden Regen gegangen wurde,

steht in diesem Jahr der komplette Neckarsteig von Heidelberg bis nach Bad Wimpfen auf dem Plan von d'r Gaby un em Erich.

Über den Newsletter der sportlichen Wanderer des DAV Heilbronn kam das Mail, dass Wanderwart Ken Miller heute mit seiner Gruppe die 9. Etappe erwandert. Das war die Gelegenheit das Vorhaben zu starten und die Gruppe kennen zu lernen. Ken war aber selbst am meisten überrascht, als in Gundelsheim über 40 Wanderer auf ihn warteten. So ging es los durch die Baustelle auf die andere Seite des Neckars zur Burg Guttenberg. Der vorhergesagte scharfe, kalte Ostwind traf besonders die Wartenden auf der Burg. So verabschiedete man sich bereits dort von der großen Gruppe und nahm den Rest des Weges selbst in die Hand. Am jüdischen Friedhof in Heinsheim und über den Feldern zog es ganz besonders. So war die kleine Gruppe glücklich an der Bergkirche eine windgeschützte, sonnige Stelle mit Bänken vorzufinden. Hier ließen sie sich zum Vesper nieder.
Hinunter, am Neckar entlang und immer den Blauen Turm vor Augen, ging es zurück nach Bad Wimpfen. Der Anstieg führte über mehrere eisglatte Stellen, wo sich bizarre Eisfälle gebildet hatten.
1
1
1
3
Diesen Autoren gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.