Kleine Abendmusik im Bürgerhaus Happenbach

Altu und Jung musizieren gemeinsam.
Die Lehrkräfte der Musikschule Schozachtal Bärbel Weber (Geige) und Astrid Grube (Blockflöte) organisierten einen Vortragsabend, der für jeden Geschmack etwas bot.
Mit zwei Blockflötenensembles aus Abstatt und Schwäbisch Hall eröffnete Leiterin Astrid Grube den Abend mit zwei barocken Komponisten. Die Spieler/Innen musizierten schwungvoll, harmonisch und gut intoniert.
Danach trat die Streicherklasse von Bärbel Weber mit ihren Schülern im Alter von 7-11 Jahren auf. Die Kinder spielten ihr Programm sehr konzentriert. Während des Spieles gelang es ihnen schon erstaunlich gut, auf ihre dirigierende Lehrerin zu achten und zu reagieren.
Es folgten Solisten auf der Sopranino: Yael Zoller (10 Jahre) spielte mit dem Senior Erich Kurtz anspruchsvolle Soloeinlagen auf der schwer zu greifenden kleinen Flöte.
Gekonnt und mit Überraschungen wie Schlagzeug- und Trommelbegleitungen, Portraits von Bach und Händel, Rateaufgaben moderierte Astrid Grube den Blockflötenteil. Es folgten jazzige und swingende Bigbandklänge. Das Publikum und die Blockflöten musizierten gemeinsam mit Gesang und Blockflöte „Probier´s mal mit Gemütlichkeit“.
Es folgte ein Spiel von beiden Lehrkräften, denen es sichtlich Freude machte, gemeinsam zu musizieren.
Bärbel Weber verabschiedete das wohlwollende Publikum.
Eingestellt von: Gerd Wolss
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.