KAB Bad Friedrichshall im Pustertal

Burg Taufers in Sand, dem Tor zum Ahrntal
Die KAB reiste vom 6. bis 10. Oktober nach St. Sigismund bei Bruneck. Unser Südtiroler Begleiter Her¬mann erwies sich als wandelndes Ge¬schichts-, Wirtschafts- und Politiklexikon. Südtirol ist wirtschaftlich heute gut aufgestellt. Viele Arbeits¬plätze in mittelständischen Betrieben im Pustertal sorgen für Wohlstand. Bei einer Dolomiten-Rundfahrt erreichten wir über die Drei Zinnen den Misurina-See, Cortina d‘Ampezzo, den Falzaregopass und sahen trotz Nebels das Sella-Massiv. Vom Grödner Joch aus ging es über Wolkenstein und Kastelruth nach St. Ulrich. Sand in Taufers wird überragt von der Burg Tau¬fers. Vier Stadttore führen in die Altstadt von Bruneck. In Brixen war der Dom „Mariä Aufnahme in den Himmel und St. Kassian“ angesagt. Schön waren die Fresken im Kreuzgang. Das 1142 gegründete Kloster Neustift wurde durch Klosterschule, Hospiz und Pilger-raststätte ein wichtiger Ort in Euro¬pa. In Kastelruth waren die Vorbereitungen für das „Spat¬zenfest“ in vollem Gange. In St. Ulrich klang der Tag mit einem Bummel durch den Ort aus. Über Brenner und Zirler Berg ging am nächsten Tag die Rückreise mit Aufenthalt im Kloster Ettal. Dann teilte Ferde Lock mit, dass die Organisation dieser Reise für ihn die letzte gewesen sei, was mit Be¬dauern zur Kenntnis genommen wurde.
HR

Eingestellt von: Hannelore Rittenauer
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.