Beeindruckende Demonstration des Könnens

Karateka der Behindertensportabteilung des FSV Fotograf: FSV, Ort: Sportparkhalle FSV (Foto: FSV)
Seit Januar 2016 trainieren die Karateka der FSV Behindertenabteilung in dieser Konstellation mit Ihrem neuen Trainer Ralph Plagmann. In der Sportparkhalle demonstrierten sie eindrucksvoll ihr Können, das sie sich in den vergangenen 6 Monaten hart und fleißig erarbeitet haben. Trainingsfleiß und Begeisterung sind der Grundstein für diese Leistung.
Die Krönung der Vorführung bildet die Kata Taikjoku Jodan, welche aus festgelegten Kampftechniken gegen einen imaginären Gegner geführt wird. Diese anspruchsvolle Übung besteht aus unterschiedlichen Abwehr- und Angriffstechniken, mit wechselnder Schrittfolge, die dazu noch mit zahlreichen Richtungsänderungen verbunden ist.
Vor den aufmerksamen Augen der FSV Karate Abteilung erfolgt eine sehenswerte und beeindruckende Demonstration ihres Könnens. „Tolle Leistung“ urteilt Frieder Gerner und auch Werner Kühner, Cheftrainer der Karateabteilung, zollt der Gruppe großes Lob und Anerkennung.
Übungsleiter Ralph Plagmann ist davon überzeugt: „Wir können nur dann gute Leistungen erbringen, wenn Achtung, Fairness, Rücksicht und Respekt vor einander auch im Training gelebt wird“. Das wird durch die eigene Begrüßungszeremonie deutlich, die vor und nach dem Training mantrahaft wiederholt wird: „Wir kämpfen fair“.
Eingestellt von: Jens Fischer
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.