Unterwegs zur Weinbergwanderung auf dem Lemberger Weg

Blick auf die Weinreben am Zweifelberg Fotograf: Jürgen Schulz, 1. Vorsitzende, Ort: Am Zweifelberg bei Haberschlacht (Foto: Jürgen Schulz, 1. Vorsitzende)
Ein schöner Herbsttag dieser 27.09. für eine Wanderung, nach dem Motto „Wandern ist die vollkommenste Form der Fortbewegung", machten sich 40 Wanderer, Mitglieder und Gäste der Ortsgruppe Bad Rappenau, auf in das schöne Zabergäu. Es ging vom Kurhaus direkt mit eigenen PKW nach Brackenheim. Dort am Parkplatz der WG ging es nach kurzer Einleitung durch den Wanderführer Joachim Diehle zur 12 km langen Strecke auf dem herrlich gelegenen Wanderweg mitten durch die Weinberge in Richtung Zweifelberg. Die angekündigten 80 Höhenmeter wurden gut bewältigt, da die Wege durch die voll mit Trauben bestückten Weinreben kontinuierlich anstiegen. Von Mitwanderern und Wanderführer wurden Erläuterungen zum Weinbau gegeben. Am Zweifelberg angekommen wurde Rast beim Wein- und Probierstand gemacht um sich für den Rest der Wanderstrecke zu stärken. Es gab Wein und Sekt und Kleinigkeiten zu Essen. Weiter ging es in Richtung WG, um von hier aus mit den PKW zur Einkehr in ein Weingut nach Haberschlacht zu fahren. Dieses hatte für die große Wanderschar ihre Wirtschaft außerhalb der Besenzeit geöffnet. Es wurden Speisen und Getränke serviert und alle konnten sich nach den Anstrengungen der Wanderung ausruhen und unterhalten. Hermann Sommer trug eigenen Gedichte vor. Nachmittags ging es dann wieder zurück.
Eingestellt von: Joachim Diehle
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.