Dörzbacher Sternsinger unterwegs

Mit Spaß und Begeisterung machten sich die Dörzbacher Sternsinger auf den Weg.
„Nach sehr beschwerlich langen Reisen, steh'n hier, ihr Leute die drei Weisen. Ihr seht den Stern, der uns geführt, damit dies Haus gesegnet wird“ So grüßten die Dörzbacher Sternsinger am 6. Januar ihre Einwohner.
Unter dem Motto „Segen bringen, Segen sein. Gemeinsam für Gottes Schöpfung - in Kenia und weltweit!“ machten sich bei eisiger Kälte 21 katholische, evangelische und muslimische Kinder und Jugendliche im Alter von 6-15 Jahren als Sternsinger auf den Weg. Eiskalte Finger und Zehen hielten die Dörzbacher Sternsinger nicht davon ab unzählige Male ihr Lied zu singen, ihre Texte vorzutragen, den Segensspruch 20*C+M+B+17 an die Türen zu schreiben und Spenden zu sammeln. Es kamen stolze 2.547,30 € bei dieser Sternsingeraktion in Dörzbach zusammen. Die engagierten Dörzbacher Sternsinger stellten damit klar: Sie bringen nicht nur den Segen zu den Menschen, sie sind zugleich selbst ein Segen für die Kinder dieser Welt. Bei der Vorbereitung der diesjährigen Aktion erfuhren sie, wie wichtig ihr Engagement für Kinder ist, die vom Klimawandel direkt betroffen sind. In der Region Turkana, im Norden Kenias, hat er für die Menschen, die am wenigsten dazu beigetragen haben, schwerwiegende Folgen. Dort herrscht extremer Wassermangel, da es seit Jahren kaum mehr geregnet hat.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.