Chorprobentage des "Donna Frauenchor Klingenberg"

Das anstehende Frühjahrskonzert war der Anlass um zwei Chorprobentage in Angriff zu nehmen.
Bis auf wenige Ausnahmen konnte sich der gesamte Frauenchor Zeit nehmen, um ins landschaftlich schöne Ellwangen a.d. Jagst zu reisen.
Im "Haus am Schönenberg" fand der Chor geeignete Räumlichkeiten, ausgestattet mit einer wunderbaren Akustik, um seine Lieder zu üben.
Begleitet wurde der Chor von ihrer fantastischen Dirigentin Deborah Feth und der hervorragenden Pianobegleitung Andreas Gremmelmaier.
Geschult wurden nicht nur die einzelnen Stimmen, sondern auch auf das gegenseitige Zuhören beim Singen. Intonation-und Ausspracheübungen standen ebenso auf dem Programm.
In den Pausen sollte Schweigen herrschen, damit auch die Stimmbänder eine Ruhephase bekamen. Was sich bei fast dreißig Frauen als äußerst schwierig erwies.
Der musikalische Tag wurde im Gewölbekeller gemütlich bei einem 3/8 -tele oder 6/4 -tele ausgeklungen.
Am zweiten Tag wurde bis am Spätnachmittag gesungen, bis sich die Frauen erschöpft und glücklich wieder auf den Heimweg machten.
Der Frauenchor war sich einig, die Gemeinschaft wurde noch mehr gestärkt und das intensive Üben zeigte am Ende Erfolg.
Für das Frühjahrskonzert sind sie nun gut gerüstet.
Eingestellt von: Silke Lauer-Schmidt
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.