Pfadfinder unterstützen LEV und Stadt Löwenstein

Die Gruppe aus Dettingen an der Erms untersützte den LEV bei der Sukzessionsbekämpfung - leider sind nicht alle auf dem Bild. Fotograf: LEV, Ort: Löwenstein (Foto: LEV)
Die Pfadfinder aus dem Beilsteiner Bundeslager hatten am 4. August "Lebenswege-Tag", an welchem sie Interessenten in der Region ihre Arbeitskraft zur Verfügung stellten. Hiervon durften auch die Stadt Löwenstein und der Landschaftserhaltungsverband profitieren: 50 Pfadfinder aus dem Bundeslager kamen nach Löwenstein, um beim Entfernen von Efeu von der Burgmauer und bei der Sukzessionsbekämpfung am Hang unter den Staffelgärten zu helfen.
Dabei waren verschiedene Pfadfindergruppen, z.B. aus Dettingen an der Erms oder aus Bremen. Gemeinsam wurde geschuftet, aber auch die Burgruine und die Höhlen besichtigt, der Austragungshang des Bockrennens bestaunt, gerastet und gegrillt (Dank an die Stadt Löwenstein für die hervorragende Verpflegung), teilweise war es den Pfadfindern sogar noch möglich zu singen und zu tanzen.
Eine sehr gelungene Aktion, die allen Spaß gemacht hat und auch von Petrus mit trockenem Wetter unterstützt wurde!

Eingestellt von: Bettina Kluding
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.