Heilbronner Mountainbike Tour zum Kloster Horrheim

Heilbronner Mountainbike-Gruppe am ehemaligen Frauenkoster Horrheim
Heilbronn: Kiliansplatz | Mit dem TL Manfred Weinreuter machten sich 12 Mountainbiker auf ins Strombergland nach Horrheim. Zuerst ging's über Leingarten nach Hausen an der Zaber und von dort über Bönnigheim nach Erligheim. Auf Weinbergpfaden war schnell Freudental und das südliche Strombergtal erreicht. Über Rechentshofen radelte die Gruppe weiter in Richtung Horrheim und Lerchenberg. Nun ging's durch die Weinberge steil aufwärts auf den Baiselbergrücken knapp unter 500 HM. zum ehemaligen Frauenkloster tief versteckt im Wald. Historie: Nach einer Schenkung durch die Gräfin Mechthild von Vaihingen im Jahre 1374 war es möglich, dass die Klausnerinnen der "Frommen Frauen" dieses Kloster errichten konnten. In der Reformationszeit wurde das Kloster aber wieder aufgelöst und das Bauwerk abgetragen. Durch den Wald ging's nun in rasender Fahrt hinab ins Strombergtal in Richtung Spielberg. Dort sammelte man neue Kräfte und kletterte hoch zum Pfefferwald des Strombergrückens bis man den mittleren Rennweg erreichte. Nun düste man erneut hinab ins Zabergäu nach Pfaffenhofen. Dort wartete der Heuchelbergrücken auf die Gruppe. Oben bei den KIrschenhöfen angelangt, ging's auf dem Scheitelweg im Wald auf dem Roten Brunnenweg zur Heuchelberger Warte und von dort in Richtung Heilbronn zum Basiscafe das man nach 80 KM und 1000 HM ohne Panne erreichte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.