Musical auf Rollen

Beim Musical auf Rollen hatten auch vierjährige Akteure viel Spaß und begeisterten das Publikum
Mit zwei Aufführungen des Musicals „Der kleine Tag auf Rollen“ begeisterten über 60 Mitwirkende des REV Heilbronn im jeweils ausverkauften Rollsportstadion die Zuschauer. Trainerin Jana Kopp hatte mit großem Engagement bei diesem ambitionierten Projekt die Leitung übernommen und zahlreiche ehrenamtliche Helfer standen ihr bei der Durchführung zur Seite.
Der Erste REV-Vorsitzende Heiko Arndt begrüßte auf Inlineskates mit Frack und Zylinder die Gäste und übernahm die Moderation auf der mit schwarzem Stoff eingehausten Rollschuhbahn, die in eine große Bühne mit toller selbst gefertigter Kulisse verwandelt war.
Es wird die Geschichte erzählt von einem „kleinen Tag“, der durch ein Sternenloch auf die Erde stürzt und dort zahlreiche Abenteuer erlebt. Sonne, Wolken, Kinder, Tiere, verschiedene Tage und Anlässe begegnen ihm hier. In attraktiven Kostümen werden die Musical-Songs bei den Darbietungen von den kleinen und großen Rollkunstläufern umgesetzt. Graziös und gekonnt dargestellt wurde die Hauptrolle von zehnjährigen Mädchen. Star unter den Akteuren war Weltmeister Markus Lell, der mit perfekten Dreifachsprüngen sowie im Duo mit der ausdrucksstarken Natalie Rothenbächer besonderen Applaus erhielt.
Viel beklatscht wurde dann das grandiose Finale mit allen Teilnehmern.

SSL
Eingestellt von: Sigrid Seeger-Losch
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.