Von der Straße ins Gelände - im Münchner Olympiapark

RSG-Jungs (v.l.n.r.) Till, Norman, Trainer Thomas Wörner, Nico und Luca nach 24 Stunden Einsatz Fotograf: Thomas Wörner, Ort: München (Foto: Thomas Wörner)
In der Radszene werden ultralange Wettbewerbe auf dem Rennrad oder Mountainbike immer beliebter.
Am Wochenende vom 06./07. Juni 2015 gab es ein solches Event: Das 24-Stunden-Mountainbikerennen im Olympiapark München.
"Mal etwas anderes" - dachten sich die erfolgreichen Rennradjunioren der RSG Heilbronn 1892 e.V. und machten mit ... auf dem Mountainbike!
Der Run auf die Startplätze war riesig, erlebt man doch eine 24-stündige Bike-Party mit ganz spezieller Atmosphäre. Besonders die "grüne" Strecke mitten im Herzen Münchens reizte viele Starter. Tag und Nacht warteten viele giftige, kurze Anstiege und Abfahrten auf die Teilnehmer. Zum Scharfrichter entwickelte sich der 567 Meter hohe Olympiaberg.
Sie waren das jüngste der teilnehmenden 82 Vierer-Teams und belegten nach 24 Stunden Einsatz auf der 7,2 km Rundstrecke den 9. Rang. Eine tolle Leistung mit perfekt getimten Wechseln und hohem technischem Können - unterstützt von Trainer Thomas Wörner.
Ein solcher Erfolg ist nicht nur eine interessante Erfahrung, das verlangt eindeutig nach einer Wiederholung - da war man sich bei den RSG'lern einig!
Eingestellt von: Gerti Suberg
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.