10 Jahre Hilfe für behinderte Kinder in Indien

Zu einem Indientag lädt der Verein "Behindertenschule am Himalaya" am Sonntag, 22. März, ins Gemeindezentrum St. Paulus in Künzelsau ein. Anlaß ist das 10jährige Vereinsjubiläum.
Den Auftakt bildet um 10.30 Uhr ein Festgottesdienst mit Bischof John Vadakel. Nach einem Empfang im Gemeindezentrum geht es weiter mit Mittagessen und zahlreichen Aktivitäten, die den Besuchern einerseits den Subkontinent Indien und andrerseits die Lebenssituation Behinderter näher bringen. Eine indische Tanzgruppe und Pädagogen der Andreas-Fröhlich-Schule in Klepsau haben ihre Mitwirkung zugesagt. Selbstverständlich ist auch für Kaffee und Kuchen sowie für die Betreuung der Kinder gesorgt.
Schon vor der Gründung des Vereins wurde die caritative Arbeit in Bijnor aufgrund privater Kontakte von Künzelsau aus gefördert. Um zu gewährleisten, dass alle Mittel ohne Abzug sinnvoll und nachhaltig verwendet werden, arbeitet der Verein von Anfang an mit dem Kindermissionswerk Aachen zusammen, das das Spendensiegel des DZI erhalten hat und die Projekte nach sorgfältiger Prüfung begleitet und fördert. Der Erlös aus dem Fest ist für die Einrichtung von Therapieräumen vorgesehen.
Die Vereinsmitglieder freuen sich auf zahlreiche Gäste, die anderen etwas Gutes tun wollen, indem sie sich selbst etwas Gutes tun.
Eingestellt von: Friedhelm Brüggenolte
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.