Gemeinsamkeit soll Schule und Hochschule stärken

Gemeinsam will man stark in die Zukunft gehen: Die Schulleiter des Semi und des Ganerbengymnasiums sowie die Verantwortlichen der Hochschule in Künzelsau trafen sich zur Unterzeichnung ihrer Partnerschaft.
Schulverwaltung und Politik wünschen sich seit Jahren, dass Schulen verstärkt Partnerschaften mit Hochschulen eingehen. Und so liegt es nahe, dass sich das Schlossgymnasium Künzelsau mit der Hochschule Heilbronn zusammentut, deren Standort Künzelsau ja direkt vor der Tür liegt. Außerdem gibt es bereits eine Tradition, was die Zusammenarbeit angeht, denn in den vergangenen Jahren durften Zehntklässler und Oberstufenschüler an der Hochschule immer wieder praktische Projekte durchführen und erste Einblicke ins wissenschaftliche Arbeiten bekommen.
In Zukunft soll diese Zusammenarbeit weiter intensiviert und systematisiert werden. Dieter Hummel, Schulleiter des Schlossgymnasiums, und Prof. Dr. Thomas Bezold, Dekan am Campus Künzelsau, unterzeichneten eine Vereinbarung, nach der ab dem kommenden Schuljahr mehrmals jährlich Projekte in unterschiedlichen Fächern und Klassenstufen durchgeführt werden. Dazu gehören Arbeiten im Schülerlabor TICK – Technik Initiative Campus Künzelsau – oder Laborbesuche ebenso wie das Format „Meet a Prof“, bei dem Professoren mit einer Schnuppervorlesung an die Schule kommen. Schülerinnen und Schüler bekommen so frühzeitig Einblick in unterschiedliche Studien- und Berufsfelder und können so Ideen für ihre zukünftige Berufswahl sammeln.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.