Langjährige Schiedsrichter geehrt

Ehrungen des Württembergischen Fußballverbands
„Wer ein Hobby hat, macht aus Freizeit Freuzeit“. Treffender als Klaus Klages könnte man es wohl kaum formulieren.

Schiedsrichterobmann Edgar Reibel, stv. Bezirksvorsitzender Hartmut Megerle und Ehrenobmann Wilfried Schmidt nahmen die Ehrungen der anwesenden Schiedsrichter im Rahmen der Schiedsrichter-Jahresfeier am 17.10.2015 in Forchtenberg vor.

Für langjährige Schiedsrichtertätigkeit erhielten folgende Schiedsrichterkameraden die SR-Ehrennadel des Württembergischen Fußballverbandes:

Steffen Rudolph, SC Amrichshausen (15 Jahre, Bronze)
Bernhard Grübel, SV Sindelbachtal (20 Jahre, Silber)
Alexander Albrecht, Phönix Nagelsberg (25 Jahre, Gold)
Walter Beez, SV Mulfingen (25 Jahre, Gold)

Zudem ehrte die Schiedsrichtergruppe Künzelsau für langjährige Zugehörigkeit:

Herbert Conrad, TG Forchtenberg (30 Jahre)
Günter Grasmüller, TG Forchtenberg (30 Jahre)
Edgar Sorg, FV Künzelsau (30 Jahre)
Gerd Retzbach, SC Klepsau (35 Jahre)
Manfred Schreibeis (35 Jahre)
Gerhard Rüdenauer, SV Berlichingen (40 Jahre)
Hans Herrmann, TSV Ingelfingen (50 Jahre)
Wilfried Schmidt, SV Morsbach (55 Jahre)

Eine Ehrung für besonders viele Spielleitungen erhielten:
Andreas Zürn, VfR Gommersdorf (500), Klaus Bruder, SC Klepsau (750) und
Karl-Heinz Beck, SV Sindelbachtal (2.250)
Eingestellt von: Michael Schellmann
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.