Kleine Musiker ganz groß

Johannes Häberle mit seinem Lehrer Yury Fedorov Fotograf: Silvia Blattert (Foto: Silvia Blattert)
Wenn die kleine Sonja Jähne mit ihrer Melodica auf dem Stuhl sitzt, reichen die Beine nicht mal bis zum Boden. In der Luft bewegt sie den Fuß im Takt. Bei der Winterfeier spielte sie noch einfache Kinderlieder, jetzt kann sie schon das Spiritual "Oh when the Saints"spielen.
Aber auch die anderen Kinder und Jugendlichen zeigten beim Jugendnachmittag, dass sie seit dem letzten Auftritt schon wieder gute Fortschritte gemacht haben. Die meisten spielten alleine vor, manche sogar schon mit Bass und andere mit Playback. Die Keyboardschüler präsentierten, welche unterschiedliche Möglichkeiten in ihren Instrumenten stecken.
Zum ersten Mal trat auch ein Klavierschüler auf. Obwohl Johannes Häberle erst seit ein paar Monaten Unterricht hat und fast hinter dem großen Flügel verschwindet, meisterte er seine Feuerprobe souverän. Gemeinsam mit seinem Lehrer Yury Fedorov spielte er mehrere Kinderlieder.
Moderne Töne gab es beim Jugendorchester unter der Leitung von Mariya Leminskaya. Unter anderem gehören der James-Bond-Titelsong "Skyfall" von Adele und "Go West" von den Pet Shop Boys zu dem aktuellen Repertoire.
"Es ist uns wichtig, dass wir unserem Nachwuchs die Möglichkeit geben, sich zu präsentieren", betont Vorsitzender Hans Führinger. "Und wie man sieht, sind alle mit Feuereifer dabei."
Eingestellt von: Silke Friedrich
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.