Neujahrsgala zum Dritten: Das Högy einmal anders

Neujahrsgala des Hölderlin-Gymnasiums Lauffen a. N. 2017
Einen ganz besonderen Abend hatte der Elternbeirat angekündigt – und die Neujahrsgala hielt, was sie versprach: einen inspirierenden Blick auf die Schule abseits von Hausaufgaben, Klassenarbeiten und Cooper-Tests.
Zunächst stimmten die Fünftklässler das Publikum musikalisch ein, bevor sich der Elternbeirat bei Frank Willenberger, der im Sommer in den Ruhestand treten wird, für seine Arbeit als stellvertretender Schulleiter bedankte. Im Anschluss daran stellte die Schülerzeitung vor, wie eine „Herbert“-Ausgabe entsteht, was die Zuschauer ebenso beeindruckte wie die Experimente der jungen Oberstufen-Chemiker.
Auch der Sport hatte seinen Platz: Vier Schülerinnen um Mara Xander, die Junioren-Europameisterin im Voltigieren, brachten eine Gymnastik-Tanz-Performance auf die Bühne der Stadthalle. Daneben war Musik ein wichtiger Bestandteil des Programms, angefangen bei fünf Musikerinnen aus Klasse 11 über die „Young-Chorporation“ bis hin zum Trio „Klarifari“.
Eine besondere Note erhielt die Neujahrsgala durch die Theater-AG, die in „Sendung-mit-der-Maus“-Manier demonstrierte, wie man die Note 6 erreicht. Dies hatte nun wieder viel mit dem "eigentlichen" Geschäft der Schule zu tun – jedoch auf heitere Art und Weise.
(Benjamin Gerig)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.