Besucher des Jugendfarm-Sommerfest trotzen dem Wetter

Kinderschminken
Am Samstag begann das Sommerfest mit Regen und Wind. Was die Natur bitter nötig hatte, bescherte den Farmern ein wenig Sorgen. Hatte man wie jedes Jahr doch mit viel Arbeitseinsatz das Sommerfest vorbereitet und war bereit Besucher zu empfangen. Und die kamen, ausgerüstet mit Gummistiefeln und Regenjacke trotzten sie dem Wetter und genossen die reichhaltigen Speisen.
Am Sonntag hatte der Wettergott ein einsehen und viele Besucher belegten die Bänke, genossen das reichhaltige Angebot von Speisen und Getränken. Die Kinder erfreuten sich beim Ponyreiten und konnten Mobiles aus Naturmaterialien basteln. Der größte Anziehungspunkt auf der Spielwiese war aber das Kinderschminken, wo Kindern geduldig in der Schlange warteten, bis sie mit kunstvollen und bunten Bildern auf dem Gesicht beglückt wurden.
Die von den Kindern einstudierte Reitvorführung ist wie immer ein Erfolg. Viele Zuschauer versammelten sich um den Reitplatz, um die über die letzten Wochen einstudierten Ritte zu verfolgen. Stolze Farmkinder präsentieren Familie und Gästen gelungene Ritte.
Am Ende des Festes strahlen die Verantwortlichen des Vereines, ist man doch Stolz auf das tolle Helferteam und froh, so viele Besucher zu haben, die auch bei schlechterem Wetter so gerne kommen.
Eingestellt von: Nicole Kraft
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.