Deutsche Meisterschaften im Fährten

In Wittenberg Lutherstadt fand die diesjährige Fährtenhund-Deutsche Meisterschaft des Verbandes für das Deutsche Hundewesen statt. Das ist die höchste Prüfung des Verbandes in Deutschland und so starten dort nur die Besten ihrer jeweiligen Rassezucht- und Sportverbände. So bestand das Teilnehmerfeld aus Hovawarten, Schäferhunden, Boxern, Rottweilern, Malinois, Bouvier, Airdale und Schnauzern. Es ist jedes Mal eine große Ehre seinen Verband dort vertreten zu dürfen.
Sabine Keßler konnte sich bereits zum zweiten Mal mit ihrer Hovawarthündin Bryana vom Hohenloher Land dafür qualifizieren. Trotz böigem Sturm, aufspringenden Rehen und Begegnung mit einem anderen Hund bei der Sucharbeit erhielt das Team am ersten Tag 93 von 100 Punkten, am zweiten Tag 90 Punkte und landete damit auf Platz 11 von 30 Hunden. Das war ein toller Erfolg in einem erstklassigen Teilnehmerfeld, der auch beim Hundesportverein Pfedelbach gebührend gefeiert wurde.
Eingestellt von: Heike Fröhlich
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.