Sigis Rote-Bete-Carpaccio mit Ei und Walnüssen

Dieses Carpaccio bietet sich wunderbar für eine kleine Abendessensrunde mit Freunden an. Wenn wir uns treffen, dann bringt jeder was mit und der Tisch steht voller kleiner Leckereien. Hmmm...… herrlich.
Gut macht sich das Carpaccio auch auf einem rustikalen Büffet für ein Fest.
Oder als halbe Portion für ein schönes Abendessen zu zweit.

Selbst Freunde, die eigentlich keine Rote Bete mögen, finden das Carpaccio sehr lecker. Ich mache es öfters und gerne - kommt immer sehr gut an. 

In der Regel koche ich mit frischen und regionalen Lebensmitteln. Wenn's schnell gehen soll, nehme ich aber auch gerne vorgekochte und vakuumierte Rote Bete. Die schmecken ganz gut. 

Zutaten für eine größere runde Platte: 
für das Carpaccio:

  • 4 mittelgroße Rote Beten, evtl. auch bereits vorgekochte und vakuumierte   nehmen
  • 1/2 TL ganzer Kümmel
  • 50 g Walnusskerne 
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle 
  • 3 EL Walnussöl, 2 TL hellen Balsamicoessig, 
  • 4 EL frisch gepressten Orangensaft, 1 TL Honig     

für die Eier:
  • 4 Eier, Gr. L
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • 2 EL Olivenöl, 2 TL hellen Balsamicoessig, 
  • 1 TL Senf, 1 TL Honig
  • Kresse für die Garnitur

Zubereitung:

                                                                                             
- Für das Carpaccio die Roten Beten waschen, aber nicht schälen. In kochendem Salzwasser mit ca 1/2 TL Kümmel für 45 bis 75 Minuten - je nach Größe - garen. Man kann nach 45 Min. mit der Gabel hineinstechen. Wenn die Knollen noch sehr fest sind, entsprechend weiter garen.
- Abkühlen lassen und schälen.
- Die gekochten oder auch vorgekochten Roten Beten in feine Scheiben hobeln oder schneiden. 
Achtung:
Da die Rote Bete sehr stark färbt, bitte zum Schälen und Verarbeiten Handschuhe tragen. 

- Die Eier in ca. 10 Min hart kochen, abkühlen lassen.
- Die Walnüsse in einer Pfanne bei mittlerer Temperatur ohne Fett anrösten.

Vinaigrette für die Roten Beten:

 
Den Orangensaft erhitzen und etwas einkochen lassen. Dann die anderen Zutaten:
3 EL Walnussöl, 2 TL hellen Balsamico-Essig, Salz, Pfeffer, 1 TL Honig mit dem Schneebesen unterschlagen

Vinaigrette für die Eier:

2 EL Olivenöl, 2 TL hellen Balsamico-Essig, 1 TL Senf, Salz, Pfeffer, 1 TL Honig ebenfalls mit dem Schneebesen cremig rühren. 

Anrichten:

- Auf einem großen runden Teller oder einer runden Platte die Rote Bete-Scheiben in zwei Kreisen etwas übereinander lappend  auslegen. Immer von außen nach innen arbeiten. Der Rand bleibt frei. 
- Die Eier in Scheiben schneiden - geht mit einem Eierschneider am besten - und von außen nach innen in der Mitte der Platte auslegen. 
- Die Vinaigrette für die Roten Beten schon 2 - 3 Stunden vor dem Servieren darüber träufeln. So ziehen diese besser durch.
- Die entsprechende Vinaigrette über die Eier träufeln. 
- Die Walnüsse in grobe Stücke brechen und über die Roten Beten streuen. 
- Die Eier mit Kresse garnieren.
- Evtl. auf den Rand noch ein paar Walnüsse streuen. 


Fertig! Und nun - guten Appetit...…...
6
Diesen Autoren gefällt das:
5 Kommentare
1.608
Gudrun Vogelmann aus Bad Friedrichshall | 29.12.2018 | 14:52  
1.324
Sigrid Schlottke aus Bad Rappenau | 29.12.2018 | 15:10  
1.608
Gudrun Vogelmann aus Bad Friedrichshall | 29.12.2018 | 19:53  
151
Imke Grübele aus Erlenbach | 15.01.2019 | 23:02  
1.324
Sigrid Schlottke aus Bad Rappenau | 16.01.2019 | 08:27  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.