Jahreshauptversammlung der Kraichgauwanderer mit Überraschungsmoment

v.l.: Josef Sturm, Ulrich Prayer, Werner Hoffarth, Horst Billmann, Markus Kunzmann, Friedrich Klenk, Rolf Morasch
Bei der Generalversammlung der Kraichgau Wanderer Grombach wurde überraschend bekannt, dass sie künftig keine Wandertage mehr durchführen. Der Vorsitzende Rolf Morasch begründete dies mit dem eindeutigen Beschluss der Gesamtvorstandschaft. Die Veranstaltungen waren zwar ein einträchtiges Geschäft, das aber mit viel Vorarbeit und Aufwand verbunden war. Stets mussten für die beiden Tage mehr als 100 Personen bereitgestellt werden. Auch wurde ins Kalkül gezogen, dass es sich bei den Kraichgauwanderern um einen überwiegend älteren Personenkreis handelt.
Der Bericht des Schriftführers brachte alle Höhepunkte zutage. Kassier Jürgen Mack machte deutlich, dass alles im grünen Bereich ist. Neuwahlen: Vorsitzender Rolf Morasch, stellvertretender Vorsitzender Josef Sturm, Schriftführer Friedhelm Kuhn, erster Kassier: Jürgen Mack, zweiter Kassier: Heidi Betz, erster Wanderwart: Klaus Morasch, Beisitzer: Norbert Albers, Oswald Hill und Egon Reinhardt.
Danach wurde Horst Billmann, der 22 Jahre im Vorstand als Beisitzer tätig war, mit einem Geschenk verabschiedet. Ebenfalls für 22 Jahre Tätigkeit im Festausschuss wurden Werner Hoffarth und für 18 Jahre Markus Kunzmann gedankt. Bei den nachzuholenden Ehrungen wurde Ulrich Prayer die Anerkennungsnadel in Gold mit Gravur nach 30 Jahren überreicht. Günter Zimmermann
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.