Saisonabschlusswanderung der DAV-BZG Eppingen

Am letzten sonnigen Wochenende im November trafen sich 26 Wanderer der DAV-BZG Eppingen zur Saisonabschlusswanderung. Vom Gemminger Bahnhof aus machte sich die Gruppe auf den Weg quer durch den Ort zum Weinsberger Jagdhaus. Hier beginnt der Grenzwald „Eppingen-Weinsberg“. Nun ging es durch den buntgefärbten Wald zur Gemminger Schulwiese. In früheren Zeiten bekamen die Schullehrer von der Gemeinde ein kleineres Stück Land zur Bewirtschaftung zur Verfügung gestellt, daher der gebräuchliche Name „Schulwiese“. Wanderführer Rolf Maier überraschte die Wanderer mit einem kleinen Umtrunk, der gerne angenommen wurde. Hier konnten auch die Skulpturen zur 1250 Jahrfeier von Richen und Gemmingen bewundert werden. Weiter ging es entlang der Sutenspitze in Richtung Richen. Hier stießen die Wanderer auf Holz rückende Pferde. Es war ein Erlebnis, den Pferden und ihren Haltern zu zusehen, wie sie die Baumstämme aus dem Wald holten und auf dem Waldweg zum Bestimmungsort zogen. Bei strahlendem Sonnenschein ging es nun entlang der Elsenz zurück nach Eppingen zur Schlusseinkehr auf den Ottilienberg. Durch die vielfältigen Erläuterungen zur Geschichte und dem Zustand des Waldes, war dies wieder eine sehr kurzweilige und interessante Wanderung. Ein herzliches DANKE geht an Wanderführer Rolf Maier.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.