1. Neckargartacher Märchenabend

v.i.n.r.: Regina Huwald, Ramona Rippert, Lynn Elms
Heilbronn: Gemeindehaus Kulturschmiede - Neckargartach | Wunderschöne Flötenklänge, berührende, spannende und lustige Märchen in zauberhaft winterlicher, vorweihnachtlicher Atmosphäre. Der 1. Neckargartacher Märchenabend mit dem Titel "Weihnachtlicher Märchenzauber" im Gemeindehaus Kulturschmiede begeisterte und berührte die Zuhörerinnen und Zuhörer. Mit dem Grimmschen Märchen "Der goldene Schlüssel" eröffnete Regina Huwald aus Bad Rappenau den Märchenreigen und setze ihn mit dem ukrainischen Volksmärchen "Der Fäustling" fort. Ramona Rippert aus Rödermark verzauberte mit dem aus der japanischen Erzähltradition stammenden Kamishibai-Papier-Theater mit dem Klassiker "Rumpelstilzchen" die Zuschauer. So reihte sich bis zur Pause ein Märchen ans Andere. Zu Beginn des zweiten Teils faszinierten die beiden Märchenerzählerinnen mit dem Fadenpuppenspiel "Prinzessin Mäusehaut". Die sehr stimmungsvollen Überleitungen zwischen den Erzählungen und Märchen aus verschiedenen Kulturen der versierten Flötistin Lynn Elms aus Heidelberg führten wunderbar zur nächsten Handlung. Mit "Die Sterntaler" und dem gemeinsamen Singen des Volksliedes "Weißt du, wie viel Sternlein stehen" fand der Abend seinen emotionalen Abschluss. Persönlich verabschiedet von der Flötistin und den Erzählerinnen gab es noch einen goldenen Taler für jeden Gast mit auf den Weg. (rh)
2
Diesen Autoren gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.