Ausflug in die Pfalz

Die Damen des Netzwerks Haushalt informieren sich im Bürtstenbindermuseum in Ramberg über die alte Tradition der Bürstenbinderei.
Was könnte es schöneres geben, als sich im Mai mit Spargel verwöhnen zu lassen! Genau das war die Idee der Damen des Netzwerks Haushalt. Ziel war der Spargelbesen der Familie Kästel in Geinsheim in der Nähe von Neustadt an der Weinstrasse. Dort wurde Spargel in verschiedenen leckeren Variationen serviert und dazu spritziger Wein aus dem eigenen Anbau eingeschenkt. Natürlich wurden auch einige Flaschen  Wein für zuhause mitgenommen. Weiter ging es durch den Pfälzer Wald nach Ramberg - ein kleiner Ort an der südlichen Weinstrasse. Ramberg war einmal sehr bekannt für seine Bürstenbinder. So wurde dort ein Bürstenbindermuseum eingerichtet, in dem auch heute noch Besen und Bürsten in alter Tradition hergestellt werden. Der Inhaber führte durch den Betrieb und erklärte mit großem Elan und Begeisterung die verschiedenen Arbeitsgänge. Dabei lernten die Heilbronnerinnen - gute Besen spritzen nicht beim Kehren. Auf dem urigen Dachboden des Museums konnten die unterschiedlichsten Besen und Bürsten begutachtet und gekauft werden. Nun hatte sich sogar noch das Wetter gebessert und bei Sonnenschein und angenehmen Temperaturen war noch Gelegenheit durch die engen Gassen des Dorfes zu spazieren. UMB
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.