Der Käthchen-Weihnachtsmarkt in Heilbronn ist eröffnet!

Beleuchtete Festtagsstimmung auf dem Käthchen-Weihnachtsmarkt in Heilbronn. (Foto: © Peter Gambka)
 
Das Eingangsportal zum Weihnachtsmarkt mit neuem Design und Namen. (Foto: © Peter Gambka)
Heilbronn: Marktplatz | HEILBRONN | Der traditionelle Weihnachtsmarkt in der Heilbronner Innenstadt präsentiert sich in neuem Gewand unter neuem Namen. OB Harry Mergel und zahlreiche Besucher eröffneten feierlich am Dienstag Abend vor dem Rathaus den Markt, der in diesem Jahr bereits zum 50. Mal stattfindet.

Seit 1970 wurden die Heilbronner und Gäste aus Nah und Fern auf die bevorstehende Weihnachtszeit eingestimmt mit dem traditionellen Heilbronner Weihnachtsmarkt. In diesem Jahr präsentierte sich der Markt nun mit neuem Gewand und unter neuem Namen. Aus dem Heilbronner Weihnachtsmarkt wurde der Käthchen-Weihnachtsmarkt.
Oberbürgermeister Harry Mergel betonte in seiner launigen Eröffnungsrede am Dienstag Abend auf der kleinen Bühne beim Rathaus vor zahlreichen Gästen, das Käthchen würde dem Weihnachtsmarkt einen ganz eigenen Charakter verleihen, mit Ausstrahlung weit über die Stadtgrenze hinaus. Wie Harry Mergel sagte, denke jeder bei Christkindlsmarkt sofort an Nürnberg, beim Altdeutschen Weihnachtsmarkt an Bad Wimpfen oder beim Barock-Weihnachtsmarkt an Ludwigsburg. Zukünftig denke jeder dann auch beim Käthchen-Weihnachtsmarkt an Heilbronn.
Vor dem OB begrüßte Steffen Schoch, Geschäftsführer der Heilbronn Marketing GmbH, die Besucher des Weihnachtsmarktes und verwies auf neue Besonderheiten in diesem Jahr. Eröffnet wurde die Zeremonie vom Glockenläuten des Kilianskirchturms, dazwischen sangen die Besucher unterstützt vom Chorverband Heilbronn 1884 e.V. bekannte Weihnachtslieder.
Auch die Namenspatroninen des Marktes waren gleich in vierfacher Besetzung anwesend: Jasmin Heyd, Denise Fohr, Laura Sophie Scholl und Lisa Roth. Während im Sommer noch pinkfarbene BUGA-Maskottchen die angereisten Gäste in der Neckarstadt begrüßten, so stehen jetzt verteilt auf dem Weihnachtsmarkt acht mannshohe Käthchen-Figuren aus Fiberglas, die aus dem Hause Deko-Woerner stammen und alle eine stolze Größe von 1,85 Meter vom Sockel bis zum Bommel vorweisen. Auch die Dekoration der beiden großen Weihnachtsbäume – auf dem Marktplatz und auf dem Kiliansplatz – wurden ganz auf die Farben der Käthchen in blau und weiß (hier blau und silber) abgestimmt.

OB Mergel bedankte sich in seiner Rede auch bei den zahlreichen, weit über 1.500 aktive Helfer, Marktbeschicker und Schausteller zählenden Schar, die in den vergangenen Tagen und Wochen die Heilbronner Innenstadt wieder in ein weihnachtliches Paradies verwandelt haben.

Bis zum Sonntag, 22. Dezember erwartet der Weihnachtsmarkt in der Sülmer-, Fleiner- und Kirchbrunnenstraße sowie auf dem Markt- und auf dem Kiliansplatz die Besucher mit einladenden Marktständen, duftendem Glühwein und vieles mehr. Auch die Marktbeschicker tragen ihren Beitrag dazu bei, daß der Name „Heilbronn“ in aller Munde bleibt. So bietet Schaustellerin Carmen Mai in ihrer Verkaufshütte eigens nach einer speziellen Rezeptur gebrannte Heilbronner Weihnachtsmarkt-Mandeln, Irene Damerau und ihr Team des Fleiner Imbissbetriebes bieten einen Weihnachtsmarktburger, die Heilbronn Marketing GmbH bietet verschiedene Assecoires rund um das Thema „Käthchen und Heilbronn“ an. Und wer noch schnell seinen Wunschzettel vor den Feiertagen loswerden möchte, für den hängt auf dem Marktplatz ein blauer Wunschzettel-Briefkasten. Der private Postdienstleister Regio-mail bietet dazu passend bundesweit gültige Käthchen-Weihnachtsmarkt-Briefmarken in seinen Geschäftstellen an. Und an den meisten Ständen wird der neu kreierte und verbesserte Käthchen-Glühwein in den neuen schwarzen Käthchen-Weihnachtsmarkt-Tassen ausgeschenkt.

Während der Markt an allen Tagen von 11 bis 20 Uhr geöffnet hat, können die Besucher am Samstag, 30.11. die Zeit zum Bummeln sogar bis 22 Uhr nutzen, denn dann laden die Heilbronner Geschäftsleute wieder ein zum Weihnachts-Night-Shopping. Ausnahme ist am Mittwoch, 04. Dezember. Da schließt der Weihnachtsmarkt schon um 19 Uhr aufgrund der Gedenkfeierlichkeiten zum verheerenden Bombenangriff auf Heilbronn 1944.
1
1
1
1
4
Diesen Autoren gefällt das:
3 Kommentare
2.139
Gudrun Vogelmann aus Bad Friedrichshall | 27.11.2019 | 10:52  
89
Peter Gambka (gam) aus Heilbronn | 27.11.2019 | 12:35  
1.209
Katja Bernecker aus Heilbronn | 28.11.2019 | 08:30  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.