Erinnerungen und Ausblicke

Familie Masch inmitten begeisterter Kneippianer, die bereits einen Besuch bei der BUGA 2021 in Erfurt planen.
Schöne Erinnerungen gab es für die Teilnehmer einer Reise des Kneipp Vereins Heilbronn im letzten Jahr nach Bad Langensalza beim Treffen mit der rührigen Stadtführerin, Renate Masch, ihrem Mann Peter und zwei weiteren Stadtführerinnen auf der BUGA. Sie wurden mit einem fröhlich geschmetterten „Horch, wer kommt aus Erfurt rein“ vor der Werbung für die BUGA 2021 in Erfurt begrüßt. Sinnvollerweise trugen die Besucher ein grünes T-Shirt mit der Aufschrift: „BUGA 2021 - Bad Langensalza, wir sind dabei“, sind sie doch längst in die Vorbereitungen involviert und kamen sozusagen als BUGA-Botschafter. Stadtführungen in Bad Wimpfen, Rappenau und Heilbronn brachten das nötige Hintergrundwissen, Wohnen im Hotel Harbr auch noch abends BUGA-Feeling, Essen im Heilbronner Ratskeller Gaumenfreuden, eine BUGA Führung mit Martina Stark, die es genoss, drei aufgeschlossenen Stadtführerinnen die BUGA zu zeigen, die richtige Begeisterung, und die abendliche Wassershow den letzten überwältigenden Eindruck. Beim eigenständigen Rundgang kam es, ob der T-Shirts, zu vielen spontanen Begegnungen, wo die Chance, für Bad Langensalza und das Weltnaturerbe Hainich zu werben, genutzt wurde. Nach dem gemeinsamen Abendessen fiel die Wassershow buchstäblich ins Wasser, der Gewitterregen löschte die Kerzen aus Solothurn und alle verloren sich im Durcheinander aus den Augen. Ein Wiedersehen gibt es 2021! ES
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.