Expertengespräch mit Volker Kugel in der Gemeindehalle Sülzbach

Eine ganze Batterie von Rosenpflanzen in Containern zu Demonstrationszwecken hat er am Pult aufgebaut. „Beim Rosenschnitt im zeitigen Frühjahr ist mit herzerfrischenden Diskussionen um fast jeden Ast über den Angriffsumfang zu rechnen“, so der Experte des Blühenden Barocks Ludwigsburg bei seinem Vortagseinstieg bei den Rosenfreunden Heilbronn-Hohenlohe. „Bei fünf Gärtnern kann man daher durchaus von acht verschiedenen Meinungen ausgehen! Aber die Pflanze braucht Luft, daher Mut zur Schere!“
Zunächst ohne besondere Aufregung zur Kenntnis genommen erwiesen sich dann die abschließenden Schereneinsätze als tiefe Stiche in das Herz der meisten Rosenfreunde. Was dann letztendlich von der Pflanze noch erhalten blieb, erntete nur noch Mitleidsblicke bis hin zum Abschied von dieser Pflanze.
In lockerem Plauderton erzählt der Fernsehstar von seiner Ausbildungszeit. Die Antwort auf die Frage nach der schönsten oder besten Rose hält Volker Kugel bei den über 800 beschriebenen Sorten für ausgesprochen schwierig, da hier mannigfache Kriterien, wie neben Duft, Aussehen, Blattgesundheit, Hagebuttenbildung noch weitere Merkmale zu bewerten sind. Heute sind offene Blüten als Insektenweide sehr gefragt.
Die Züchtung von Rosensorten ist eine sehr aufwändige Arbeit. Zuchtziele sind neben den bereits erwähnten Eigenschaften besonders auch die Resistenz gegen Rosenrost und Mehltau sowie Frostanfälligkeit. Allerdings ist es Unsinn, auf den ersten Blattlausbefall mit überdosiertem Pestizideinsatz zu reagieren. Abspritzen mit einem Wasserschlauch tut es da auch.
Als ausgesprochen sinnvoll haben sich bei Rosen Pflanzenstärkungsmittel zur Ertüchtigung bei Pilz- und Insektenbefall erwiesen. Funde von Metasystox, E 605 und ähnlichen Spritzmitteln in alten Geräteschuppen gehören in die Giftesammlung der Landratsämter. (fsf)

Bildunterschriften:
Der Vortrag mit Demonstration
Dank der Vorsitzenden Rosemarie Held an den Referenten
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.