Frühlingsgefühle im Mehrgenerationenhaus

Chansons über die Liebe mit Hermann Wagner, Andreas Sprachman, Margit Bütow und Rudi Trinkaus im Mehrgenerationenhaus (v.l.n.r.)
Heilbronn: Mehrgenerationenhaus | Zahlreiche Besucher waren ins Café / Bistro des Mehrgenerationenhauses gekommen. Diesesmal gab es keinen Dixieland zu hören, sondern ein Konzert über die Facetten der Liebe, präsentiert von der Sängerin Margit Bütow und ihren Musikern, Hermann Wagner (Piano), Andreas Sprachmann (Kontrabass) und Rudi Trinkaus (Schlagzeug). In ihrer musikalischen Schilderung von der ersten, über die leidenschaftliche, von der erfüllten, bis zur enttäuschten Liebe, spannte die Sängerin einen unterhaltsamen Bogen mit vielen bekannten Songs und Evergreens. Das Programm reichte vom Marlene Dietrich Titel „Ich bin von Kopf bis Fuß auf Liebe eingestellt“, über „Cést si bon“, das unter anderen auch von Yves Montand interpretiert wurde bis zum unvergesslichen „Je ne regrette rien“ der Edith Piaf. Stimmig präsentierte Margit Bütow die Reihenfolge der vorgetragenen Lieder in wechselndem Outfit: mal mit hautenger roter Robe, mal in dezentem schwarz, mal bunt gewandet mit Schlapphut. Ihre wandelbare Stimme von samtweich bis rauchig verrucht und ihre charmante Moderation ließen einen Abend lang die großen Stars der Unterhaltungsmusik aus vergangenen Zeiten aufleben. Die Begeisterung und die Wiedererkennungsfreude beim Publikum waren deutlich spürbar.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.