Irgendwo in einem Straßencafe

Impressionen und Gedanken
Er kommt regelmäßig hierher, um seinen Cappuccino und ein Stück Kuchen,
manchmal mit Sahne, zu genießen.
Er beobachtet die Menschen und auch ihre vierbeinigen Begleiter.
Meistens jedoch, sind die Menschen ohne Hunde im Staßencafe.
Als er noch einen Hund hatte, war er immer zu zweit hier.
Jetzt kommt er alleine ohne Hund.
Vor ein paar Jahren war er manchmal zu dritt im Straßencafe.
Da lebte seine Partnerin noch.

Und jetzt doch noch'n Gedicht

Er würde manchmal gerne in ein Gespräch kommen
egal, ob mit offenen, ruhigen oder frommen.
Jedoch, meistens trifft er auf Paare oder Gruppen,
dann fällt es ihm wie Schuppen
von den Augen, als einzelner stehst du allein.
Das ist von niemand beabsichtigt, auch nicht gemein.
Wenig Männer sitzen allein im Cafe,
noch weniger Frauen essen allein ein Sorbet.
Die "Quote" auf diesem Gebiet ist gering,
das ist ein unakzeptables Ding.
Er ist mittlerweile nicht mehr abgeneigt,
er weis, daß niemand mit dem Finger auf ihn zeigt,
wenn er versucht, eine nette Frau kennenzulernen.
Das sollte jedoch nicht steh'n in den Sternen!


3
Diesen Autoren gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.