Kreativität im Lock Down

Gemälde von Werner Stumpp zum Thema der Zeit
Der therapeutische Malkreis, geleitet von Isabelle Rothley, muss sich natürlich auch den Regeln der Pandemie unterordnen. Werner Stumpp, ein Teilnehmer der Gruppe, hat sich da seine eigenen Gedanken gemacht und diese künstlerisch umgesetzt. Auch ihm fehlen die wöchentlichen Treffs an denen man frei über seine Person oder zu einem Thema reden und malen kann.  Es  haben sich dafür im letzten Jahr besonders Märchen oder kleine Weisheitsgeschichten bewährt. Sie werden als Auftakt eines jeden Treffens   umfassend vorbereitet und jahreszeitlich abgestimmt. Sehr angenehm und hilfreich sind in dieser Zeit die Whatsapp Kontakte. So bleibt die Gruppe lebendig und immer informiert. Sollte der lock down ein Ende haben, dann freut sich jeder Teilnehmer auf einen Neustart und heißt auch Gäste herzlich willkommen. I.R.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.