"London erzählt - Unterwegs in London" mit dem BK Fremdsprachen am Kolping-Bildungszentrum Heilbronn

Heilbronn, Schulleiterin Helena Leuven beantragte im Rahmen des Programms Erasmus+ Fördergelder bei der EU, die für bildungsgebundene Auslandsvorhaben vergeben werden.
Dreizehn Schülerinnen und Schüler des Kolping-Bildungszentrums Heilbronn profitierten davon und durften drei Wochen in London verbringen, in einer Gastfamilie leben und dabei täglich am Unterricht in einem College teilnehmen. 

Nach intensiver, fast einjähriger Vorbereitungszeit, konnte es am 18. März 2018 für die dreizehn Absolventen endlich losgehen. 
Für Fabienne, Kerim und Jonas vergingen die drei Wochen wie im Flug. Sie fühlten sich wohl in ihren Gastfamilien, trotz ganz unterschiedlicher Lebensweisen. Die familiäre Atmosphäre und die zahlreichen anregenden Diskussionen um das alltägliche Leben in Großbritannien, den Brexit, Fußball oder das englische Königshaus ließ ein Heimwehgefühl gar nicht erst aufkommen.

Die Entscheidung, am Erasmus+-Programm teilzunehmen, hat keiner der drei bereut. Jeder hat für sich davon profitiert, sei es durch die Verbesserung in Wirtschaftsenglisch 
oder dem Erhalt eines kaufmännischen Zertifikates (KIC), das Professional Development Certificate der deutsch-britischen Handelskammer (AHK UK) sowie des Zertifikates des European College of Business and Management.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.