Neues vom Heilbronner Waldrand - Weinberghäuschen wie in der Toskana

Eigentlich hätte es die Bredles-Tüten für die Wanderer erst bei der "Weihnachtsfeier" geben sollen... aber man weiß ja nie, was die Landesregierung beschließt und bevor man darauf sitzen bleibt, sollen die anderen das Hüftgold schon in der Adventszeit genießen.
Eine Aufnahme vom häufig abgelichteten Bammesberger Häuschen haben die Wanderer an diesem Mittwoch nicht gemacht. Es gab auf dem Weg vom Trappensee zum Wartberg einige andere schöne Wengerthäusle zu sehen, die auch sehr interessant, aber viel weniger beachtet sind.
Eine fröhliche Schar von 11 Wandersleuten machte sich um 9:00 Uhr wie immer auf den Weg. An diesem Tag sehr praktisch, denn so wurden sie vom Regen verschont.
Da vor 14 Tagen rechts durch den Pfühlpark gegangen wurde, nahm man nun in umgekehrter Richtung die linke Seite. Nach dem Pfühlbrunnen ging es auf die Höhe und in die "Heilbronner Toskana". An der Nachbildung des Bildstocks bei der Armsündersteige kam die Gruppe vorbei, wie auch an der Baumkelter unterhalb des Wartbergs. Dann ging es über die Lemppruhe hoch hinaus. Die Sternschanze ist nun im fast kahlen Wald gut zu erkennen. Eine Turmbesteigung ist erst ab 11:00 Uhr möglich, solange wollte man nicht warten. Also ging es über den Wanderparkplatz am Sattel unterhalb des Keuperwegs entlang bis über den Sternberg zurück.
5 6
3
6 1
1
1 2
1 3
2
1
3
4
1 1
4
2
2
14
Diesen Autoren gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
4 Kommentare
10.299
Sigrid Schlottke aus Bad Rappenau | 02.12.2021 | 19:45  
1.743
Wander Gaby aus Heilbronn | 02.12.2021 | 20:17  
6.113
Heide Böllinger aus Bad Friedrichshall | 03.12.2021 | 11:24  
9.665
Gudrun Vogelmann aus Bad Friedrichshall | 03.12.2021 | 13:11  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.