Rotary-„Weihnachtsboxen“ für Bedürftige statt Weihnachtsfeiern

Weihnachtsbox des Rotary Clubs Heilbronn-Unterland mit vielen nützlichen Dingen.
Weil die traditionellen Weihnachtsfeiern für Senioren und andere Bedürftige in diesem Jahr Corona-bedingt nicht stattfinden können, hat der Rotary Club Heilbronn-Unterland die Sozialaktion „Weihnachtsbox für Bedürftige“ durchgeführt. Sozialausschuss-Sprecher Christian Hirsch: „Wir wollen bedürftigen Familien durch eine bunt gemischte Adventsbox eine kleine Freude machen.“ Seine Frau Juliane, die Clubfreunde Hannes Langhorst und Florian Ambrosius-Eichner sowie Partnerinnen haben 90 Boxen mit nützlichen Dingen für den Alltag wie Spaghetti, Shampoo, Duschgel, Kaffee, Mandarinen, Lebkuchen und andere Naschsachen sowie Schutzmasken, Spielesammlungen, Wasserfarben mit Pinseln, Tannenzweigen, Duftkerzen und einem Schoko-Weihnachtsmann gepackt. Dazu gab es den Text der Weihnachtsgeschichte. Eine Lidl-Spende hat die Aktion des Rotary Hilfsfonds für Caritas, Aufbaugilde und Frauenhaus unterstützt. Hans-Martin Klenk, Leiter der Wohnungshilfe der Aufbaugilde: „Die großzügigen und liebevoll zusammengestellten Geschenke haben viele Familien sehr glücklich gemacht.“ Auch Caritas-Regionalleiter Stefan Schneider sicherte eine sinnvolle Verteilung zu. Christian Hirsch: „Beide Institutionen sind unverzichtbar, um bei der Vielzahl der sozialen Probleme in und um Heilbronn eine Hilfestellung zu sein.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.