Schnittlehrgang bei den Gartenfreunden Kirchhausen

Hugo Rosenberg erntet interessierte Blicke
Nicht klirrende Winterkälte, dafür aber angenehme Plusgrade, lockte über 30 Interessierte hinaus in die Gartenanlage Höllweg, wo sie der 1. Vorsitzende Jürgen Heermann willkommen hieß. Ein besonderer Gruß galt Hugo Rosenberg, der als Baumwart, Obstplantagenbesitzer und Ausbilder an Rebschulen mit fundiertem Wissen ausgestattet ist Georg Lawrintschak führte den Rundgang zu den Obstbäumen und den Beerensträuchern. Hugo Rosenberg begann seine Ausführungen bei  jungen Bäumen, wo die Schnitttechnik von Anfang an entscheidend ist, um richtige Baumform und Ertrag zu schaffen. Mit viel Esprit und feinem Humor verstand er es, die Teilnehmer bestens zu unterhalten, aber auch gleichzeitig mit viel Wissen auszustatten, die ihrerseits mit vielen Fragen aus ihrer eigenen Praxis aufwarteten. Rosenberg informierte über das Entfernen von Konkurrenzaugen, von steilen, sich reibende oder nach hinten wachsende Äste, um der Sonne Platz zu machen. Er gab Tipps zu Fruchtholzschnitt, Gerüstast, Leittrieb sowie Christbaumform und den Umgang mit Spreizhölzern. Schnitttechniken bei Beerenobst und Reben fanden große Beachtung. Nach 2-stündigem Lehrgang durfte ein Abschluss nicht fehlen, wo bei Glühwein, Kaffee und Butterbrezeln rege diskutiert wurde und ein erfahrungsreicher Lehrgang gemütlich zu Ende ging.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.