Schüleraustausch lebendig - Sommerfest beim AFS-Komitee Heilbronn

Komiteevorsitzende Rita Prager und Jenny Truckses
Zum jährlichen Grillfest ließen sich wieder erfahrene und neue Freunde von AFS einladen. „American Field Service“ ist weltweit im Schüleraustausch tätig. Es gab reichlich Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch. Die Jüngeren und Älteren waren sich einig: Die Zeit im Ausland ist ein für das ganze Leben prägendes Erlebnis. Wieder begrüßt in Heilbronn wurde Jule, die vor kurzem von einem Jahr in Finnland zurückgekehrt ist. Aus Heilbronn verabschiedet wurden Dominik aus USA und Rosangel aus Venezuela, die wieder in ihre Heimat zurückkehren. Dominik besuchte für ein Jahr das Mönchseegymnasium. Besonders wichtig für ihn sind die vielen Kontakte und neuen Freundschaften, die er geschlossen hat. Dieses Erlebnis hat die 17jährige Walddorfschülerin Jenny Truckses noch vor sich. Ende August wird sie nach Kolumbien abreisen. Wohin genau weiß sie noch nicht. Der Regenwald würde sie reizen. Obwohl sie bisher Neuem gegenüber eher zurückhaltend war, meint sie: „Das wird garantiert super!“ Ihr Bruder, der ein Austauschjahr in USA verbracht hat, ermutigt sie dabei.
Schüler zwischen 14 und 17 Jahren, die gerne in ein Abenteuer im Ausland starten wollen, können sich bewerben. AFS sucht auch ständig weltoffene Gastfamilien. Ein Gastkind bereichert das Leben! Kontakte über www.afs.de oder komitee@afs-heilbronn.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.