Swingende Botschafter vom Mehrgenerationenhaus

Franz Kraus von den "Friends of Dixieland" vor zahlreichen Zuhörern mit der Bluesharb beim Diakoniefest
Heilbronn: Mehrgenerationenhaus | Beim Diakoniefest auf dem Kiliansplatz traten die „Friends of Dixieland“ wieder in großer Besetzung mit 17 Musikern als swingende Botschafter des Mehrgenerationenhauses auf. Andrea Barth, die Kordinatorin im Mehrgenerationenhaus, stellte zu Beginn die laufenden Projekte und Ziele der diakonischen Einrichtung vor. Dann legten die Dixiefriends mit ihrem fetzigen New Orleans Jazz los. Andreas Voigt spielte das schwergewichtige Bass-Saxophon. Er wurde rhythmisch unterstützt von vier Banjospielern und zwei Gitarristen. Mit Franz Kraus an der Harmonika kam dann richtige Bluesstimmung auf. Viel Beifall des Publikums vor der Bühne belohnte Rudi Trinkaus als virtuosen Waschbrettspieler. Bernd Zacharias swingte am Akkordeon. Strahlende Trompetentöne und quirlige Klarinetten ergänzten den Dixielandsound. Mit großer Routine und Herzblut sangen Fritz Resech, Helmut Hamberger und Dr. Norbert Schmidt die Texte der amerikanischen Evergreens. Nach kurzer Zeit sprang die gute Laune der Musiker auf die vielen jungen und alten Zuhörer über, wobei es sich einige nicht nehmen ließen, zur swingenden Musik vor der Bühne zu tanzen. Die Musiker hatten ihr Ziel erreicht: Musik für alle Generationen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.