Von der Donnbronner Höhe über Koppenbrünnele und Burg Stettenfels nach Untergruppenbach

Immer gute Laune unter den Kneippianern
16 Wandersleute des Kneipp-Vereins fuhren trotz sommerlicher Temperaturen mit dem Regio-Bus nach Donnbronn. Dort gab Wanderführerin Heidi Miller den Tagesspruch bekannt:
„Setze dir ein Ziel, und dann mache dich auf den Weg.“
Gesagt, getan. Nur kurz über die Felder und der Wald empfing uns mit angenehmer Kühle. Unterwegs bewunderten wir die großen rosa Blüten des Indischen Springkrauts, das den Waldweg säumte. Ebenso schön das große Springkraut mit seinen gelben Blüten und auch das kleine Springkraut war überall in weiten Beständen vertreten. Lange wird es nicht mehr dauern, dann wird das „Rühr-mich-nicht-an“ bei Kontakt seine Samen „springen“ lassen.
Am Koppenbrünnele war das erste Etappenziel erreicht und die fröhliche Gruppe ließ sich zu einem Rucksackvesper nieder, das uns Heidi Miller mit Gebäck versüßte. Danach ging es steil bergauf. Eine bunt gestreifte Raupen kreuzte unseren Weg und ließ sich von uns bestaunen. Am Mammutbaum vorbei kamen wir zu unserem nächsten Ziel, der Burg Stettenfels ,Der wunderbare Ausblick verlockte zu einer kleinen Eis-Pause oder kühlem Getränk im Biergarten.
Anschließend wanderten wir die steile kleine Straße bergab zu unserem Ziel Untergruppenbach,, 10 km waren geschafft ! Ein großes Dankeschön für diese schöne Wanderung galt Heidi Miller . A.P.S.
1
1
1
1 1
1
1
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.