Was Oma noch wusste....

Natürlich will niemand die Opas in den Hintergrund rücken. Aber der Rubrikname klingt einfach so besser...

... ist heute umso wichtiger und interessanter denn je. Deshalb startet meine.stimme einen extra Aufruf: Wissen weitergeben, das der Umwelt, der Natur, dem Ressourcenschonen und vielleicht sogar dem Geldbeutel gut tut: Unter dem Rubriknamen "Was Oma noch wusste" soll so eine Sammlung an Anregungen entstehen, die jedem helfen kann, mitzuhelfen, etwas für unsere schöne Welt zu tun. 

Umweltgerechter Pflanzenschutz, Joghurt herstellen, Brot backen, tauschen statt kaufen... Die Liste der Dinge, die Oma (und Opa) früher gemacht hat, heute aber in Vergessenheit geraten sind, ist lang. Das Bürgerportal meine.stimme möchte Tipps und Tricks, Rezepte und Anleitungen bekannter machen. Dazu einfach den eigenen Tipp unter diesem Beitrag hochladen ("zum Thema «Was Oma noch wusste» berichten" klicken). Wenn frühere Beiträge auch passend in diese Rubrik sind, dann vergeben Sie doch einfach in den Stichworten/Tags das Thema "Was Oma noch wusste".

In PrinT

Um die größtmögliche Wirkung zu erzielen, wird sicher der eine oder andere Tipp dann auch in der Zeitung oder im Umweltmagazin Reiner erscheinen. 

Machen Sie mit - das Thema ist unendlich. 

Um die eingegangenen Beiträge zu lesen, einfach auf "Alle Beiträge zum Thema «Was Oma noch wusste» anzeigen" klicken oder die Themenseite meine.stimme.de/wasomanochwusste öffnen.

Jetzt mitmachen (Teilnahmeschluss 31.12.2021)

Alle Beiträge zum Thema «Was Oma noch wusste» anzeigen.
6
Diesen Autoren gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.