Flugsaison für die Sparte Segelflug beendet - Die Segelflugzeuge gehen zur Jahreswartung

Nach einer coronabedingt verkürzten, aber dennoch schönen, erfolgreichen und vor allem unfallfreien Flugsaison geht es für die Sparte Segelflug in die Winterarbeit. Da die Thermik und die für den Segelflug nutzbaren Wetterlagen über das Winterhalbjahr nachlassen, steht die Werkstattarbeit an. Die fünf vereinseigenen Flugzeuge, die während der Flugsaison in der Flugzeughalle am Segelfluggelände in HN-Böckingen stehen, wurden unter Beachtung der Coronaverordnung abgebaut und in Anhängern zur Vereinswerkstatt in die Cäcilienbrunnenstraße in Heilbronn gebracht.
Die Wartungsarbeiten erfolgen unter Aufsicht des Werkstattleiters Roland Krafft, der dafür spezielle Lehrgänge besucht hat. Er weiß genau, was zu beachten ist, wenn die Flugzeuge nach den vielen Schulungs- und Thermikflügen zu ihm in die Werkstatt kommen. Eine besondere Herausforderung besteht aktuell auch in der Umsetzung der Hygienevorgaben, die gemäß der Coronaverordnung eingehalten werden müssen.
Während die Segelflugzeuge bis zun Frühjahr überholt werden, sind die Modellflieger und die Motorflieger der Fliegergruppe Heilbronn weiterhin aktiv. Für sie ist es bei geeignetem Wetter auch in der kalten Jahreszeit möglich, den herausfordernden und faszinierenden Flugsport zu betreiben.
2
Diesen Autoren gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.