Bezirksvorstand der FDP Heilbronn-Franken-Hohenlohe hat getagt

Der neugewählte Bundestagsabgeordnete Valentin Abel aus Westernhausen
Auf seiner letzten Sitzung beleuchtete Vorstand des FDP-Bezirks Heilbronn-Franken-Hohenlohe das Ergebnis der Bundestagswahl vom 26. September.
Hocherfreut zeigte sich die Vorsitzende Ute Oettinger-Griese über die Tatsache, dass die Region jetzt mit zwei liberalen Abgeordneten in Berlin vertreten ist: „Das ist eine deutliche Stärkung für die Region“, meinte Oettinger-Griese und gratulierte Michael Link und Valentin Abel zum Einzug in den Bundestag.
Der Heilbronner Abgeordnete Michael Link stellte fest, dass bei der FDP sowohl Erst-als auch Zweitstimmen gesteigert werden konnten und zwar auch bei den Kandidaten, die nicht in den Bundestag eingezogen sind.
Das Erscheinungsbild der CDU/CSU nach der Wahl wirkt desaströs und ratlos.
Gespannt blickt das Gremium auf die Vorgespräche zwischen SPD, den GRÜNEN und der FDP. Man sieht durchaus die hohen Hürden, die vor allem im Bereich der Finanzen und der Klimapolitik zwischen den Parteien stehen und von allen Seiten viel Fingerspitzengefühl bei den Gesprächen erfordern werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.