Schwäbischer Albverein- Ortsgruppen Löwenstein und Wüstenrot: Familienaktion-„Wie vor 100 Jahren

7 Kinder und 8 Erwachsenen begaben sich am vergangenen Sonntag mit den Ortsgruppen Löwenstein und Wüstenrot im Schwäbischen Albverein auf eine Zeitreise ins Schul- und Spielzeugmuseum nach Weiler. Mit seinem Anzug, Zylinder und dem Rohrstock in der Hand wurde der Dorfschulmeister Holzinger schon von weitem entdeckt und freudig begrüßt. Zunächst bestaunten die Zeitreisenden die tolle Spielzeugsammlung. Was gab es da nicht alles zu sehen. Puppen Puppenhäuser, Kaufläden, Puppenküchen, Spielzeugtiere, Bilderbücher, Gesellschaftsspiele, Schaukelpferde und vieles mehr. So manch Erwachsener erkannte Spielsachen aus seiner eigenen Kindheit oder dem Fundus seiner Eltern und Großeltern wieder. Neugierig lauschten alle den Ausführungen und Erklärungen von Herrn Holzinger. Spannend wurde es, als dieser das Märchen von den sieben Schwaben vortrug und die Funktion des passenden Spielzuges erleuterte. Im Schulmuseum ließen sich die Zeitreisenden erklären, wie der Abakus und der Rechenaffe funktionierte und bestaunten viele weitere Exponate aus alten Zeiten.
Und dann wurde es ernst. Kinder und Erwachsene nahmen brav in den Schulbänken Platz. Schulmeister Holzinger führte sie mit strenger Hand und einem Augenzwinkern in die Sitten und Gebräuche der Schule vor 100 Jahren und lehrte ihnen die Sütterlinschrift.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.