Ein Resümee

Nun ist sie also vorbei, die Aktion der Fotofreunde Neckarsulm – Tägliche Aufgaben von Woche 23 - 28 - ... und sie war anspruchsvoll:

Nicht nur die täglich neuen Aufgaben, sondern auch die Umsetzung der dahinter stehenden fotografisch-technischen Herausforderungen. So war zu unterscheiden zwischen highkey/lowkey und schwarzweiß, Gegensätze als Begriff zu verstehen, mal quer zu denken und nicht die erste, meist naheliegendste Idee umzusetzen, Bildkompositionen ausdrucksstark zu erstellen usw. .... und dies zeitnah, nicht aus dem Archiv.

Für mich hatte diese Aktion den Effekt, nicht massenhaft Bilder zu produzieren, sondern eine Bildidee zu haben und mit dieser Idee aufmerksam durch den Alltag zu gehen, natürlich war in dieser Zeit die Kamera meist griffbereit!
Im Alltag gelingt dies meist weniger gut, die Tage sind durchgetaktet und man plant kaum Zeit ein, zu fotografieren. So ging zwischendurch so manche r/m die Luft aus oder machte eben die zeitnahe Bilderstellung es schwer, qualitativ höherwertige Bilder zu erstellen, aber das Ziel war ja in dieser besonderen Zeit, das Fotografieren nicht aus den Augen zu verlieren, dies haben wir definitiv geschafft!

Es hat mir Riesenspaß gemacht und ich möchte die Erfahrung nicht missen.
Ein großer Dank geht an die Ideengeber Imke und Susi sowie Wolfgang für die tolle Betreuung auf meine.stimme!
Wer nun mehr von uns Fotofreunden erfahren will, findet auf der Homepage

                                                 Fotofreunde Neckarsulm

links zum Vorgängerprojekt 30 Tage, 30 Aufgaben, 30 Bilder . Außerdem Informationen zu den einzelnen Fotograf en/innen und auf welchen Medien unsere Bilder sonst noch zu finden sind. Viel Spaß beim Durchklicken!
(Ute Göbner-Hanselmann)
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.