Wandertour durch die Schmerach-Klinge im Hohenlohischen

... Es gibt sie noch -  die geheimnisvollen Landschaften im Hohenlohischen.
.. Die Schmerachklamm oder auch die "Herrin der Klingen".
Neben der Hörchbachschlucht oder der Margarethenschlucht braucht sie sich wahrhaftig nicht zu verstecken. Wie in einem in kleinen Urwald schlängelt sich die Schmerach die Klinge hinab und mündet dort in die Bühler.
Wir starten unsere abenteueriche Rundwanderung in Oberscheffach  an einem Waldparkplatz . Vorbei an  prächtigen Blumenwiesen passieren wir einen großen Grillplatz und gelangen zur Schmerachbrücke mit tollem Blick in das Muschelkalk geprägte  Bach  ( Fluss) bett.  Nach Starkregen ist hier nicht gut Kirschenessen. Ja, es kann dann richtig gefährlich werden.   ( Braunsbach in der Nähe hats erfahren ).
Durch den grünen Dschungel, vorbei an riesigen Bärlauchwiesen, geht es leicht aufwärts über beschwerlchen Weg an der Schmerach entlang, der sich regelrecht in den Berg geschnitten hat und es immer noch tut. Treibholz und Felsbrocken zeugen von der Kraft des Wassers.
Mehrfach müssen wir den Bach auf teils glatten Steinen balancierend überqueren.
Links und rechts steigt die Klinge ( Klamm ) enorm in die Höhe.
Am Ausstieg geht es steil bergauf zur abgegangenen Burg Klingenfels (um 1200).
Eine kleine Rast - von der Burg ist ausser den Gräben leider nichts mehr zu sehen - gehen wir links oberhalb der Schmerachklinge  entlang zum Ausgangspunkt wieder zurück.
3
4
1
2
1
1
4
2
4
3
3
1
3
1 3
1
9
Diesen Autoren gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentar
530
Elke Pfeiffer aus Neckarsulm | 19.05.2020 | 22:34  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.