72. Unterländer Fasching: Deko-Chef Armin Bauder bedankte sich bei fleißigen Helfern

UlFa-Deko- und Technikchef Armin Bauder, bedankte ich bei den loyalen Senioren-Mitstreiten.

Senioren-Mitstreiter bei Mammutveranstaltung stark gefordert – beim Abbau waren diesmal helfende Hände knapp

Am Faschingsdienstag gegen 14.30 Uhr, konnten die Hauptverantwortlichen der Sport-Union-Seniorengruppe, Armin Bauder und Bruno Krämer, welche für den Auf- und Abbau in der Ballei zuständig waren, langsam aufatmen. Kurz zuvor war sämtliches vereinseigenes Zubehör in die verschiedenen Lagerungsstätten weggekarrt gewesen. Nachdem zu guter Letzt beim Abbau einige helfende Hände fehlten - und die Arbeit auf die Verbliebenen verteilt werden musste - war man bei den älteren Mitgliedern teilweise an der Belastungsgrenze angekommen. Hinterher bedankte sich Dekorations-Chef Armin Bauder bei den loyalen Vereinsruheständlern, im Rahmen des Abschluss-Eintopfessens im Ballei-Restaurant. Rund 10 Stunden vorher starteten bereits nach erster Grobreinigung die Aufräumarbeiten. Nach Sichtung und Bestandsaufnahme durch das Senioren-Team, begannen dann gegen 7 Uhr in allen Sälen sämtliche Abbauarbeiten. Als schließlich die letzten Bars, Hocker, Dekorationen, Beleuchtungen und Faschings-Utensilien verladen waren – dazu grober Schmutz geputzt, Becher gespült, verpackt und fürs nächste Mal in Kisten gelagert waren - war wieder erfolgreich eine Riesenschlacht geschlagen gewesen.  (khl)
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.