Albert-Schweitzer-Gymnasium Neckarsulm mit neuntem Platz beim Bundesfinale in Berlin

Die erfolgreiche ASG-Mannschaft (vorne v. links: Henry Taglialatela, Luis Meier, Matteo Kozka, Felix Janßen; zweite Reihe v. links: Sidney Krause, Timo Nolte, Maurice Krüger; hinten: Samuel Harasztosi)
Bundesfinale in Berlin - sicher der Traum vieler junger Sportler beim jährlichen Schulwettkampf „Jugend trainiert für Olympia“.

Für acht junge Schwimmer des Albert-Schweitzer-Gymnasiums Neckarsulm erfüllte sich dieser Traum aufgrund eines herausragenden Sieges im Landesfinale des vergangenen Schuljahres.
Mit mehr als 4000 jungen Athletinnen und Athleten aus allen 16 Bundesländern ging es mit dem Sonderzug durch ganz Deutschland nach Berlin. In der Bundeshauptstadt fanden über drei Tage hinweg die Wettkämpfe in den unterschiedlichsten Sportarten statt. Neben dem Sport gab es für die erfolgreichen ASGler ein kleines Kulturprogramm, unter anderem wurde zur baden-württembergischen Landesvertretung in Berlin eingeladen.

Im Schwimmwettkampf war die Konkurrenz groß, die Leistungszentren wie Hamburg und Berlin dominierten den Wettkampf.
Mit einer starken geschlossenen Mannschaftsleistung und hoher Motivation holten unsere ASG-Schwimmer einen beachtenswerten neunten Platz für Baden-Württemberg in der Wettkampfklasse IV, wobei nur wenige Sekunden auf den achten Rang fehlten.
Als Dankeschön für ihren tollen Einsatz wurde die Mannschaft mit allen anderen Athleten zur gemeinsamen Abschlussfeier mit anschließender Party in die Max-Schmeling-Halle geladen.
Unser Glückwunsch geht an die Jungs vom Albert-Schweitzer-Gymnasium für ihre tolle Leistung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.