NSU-Läuferinnen kämpfen bei Cross-Landesmeisterschaften in Essingen – Schwierige Bedingungen durch Matsch und Schnee

Tabea Herzberg (246) erkämpfte beim BW-Cross Bronze.

Bronze für Sport-Union-Neuzugang Tabea Herzberg

Weder der Schnee, noch der matschige und extrem schwierig zu belaufende Untergrund, konnten die beiden NSU-Läuferinnen

Lily Koch und Tabea Herzberg

bei den BW-Crossmeisterschaften in Essingen aufhalten. Tabea Herzberg, die auch im Triathlon aktiv ist, zeigte auf der 2,2 Kilometer langen Strecke ihr großes läuferisches Talent. Von Beginn an hielt sich die Leingartenerin, die seit Januar für die Neckarsulmer Sport-Union startet, im vorderen Feld der 19 Teilnehmerinnen der W14, auf. Nach einem schweren Anstieg, konnte sie das Tempo noch forcieren und Platz für Platz gutmachen. Im Ziel wurde sie mit einem tollen dritten Platz und der Bronzemedaille in 7.12 Minuten belohnt und durfte sich somit über ihre erste Medaille auf Landesebene freuen.
Während der Boden immer tiefer und glitschiger wurde, machte sich anschließend Lily Koch in der weiblichen Jugend U18 auf, es ihrer Trainingskameradin nachzutun. Auf der für sie 4,1 Kilometer langen Strecke, gelang ihr mit derselben Taktik ebenfalls ein sehr gutes Rennen.  Im Ziel durfte sie sich über ihr gutes Abschneiden und ihre Zeit von 17.11 Minuten freuen. Etwas unglücklich nur, dass sie zeitgleich auf Rang elf gesetzt wurde und damit ein TopTen-Resultat auf Landesebene knapp verpasste. (khl)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.